Startseite

Uraufführung Winterzauberherz – so schnell vorbei

von und mit Martin Völlinger – Text Rahel Giger

Winterzauberherz – Eine chormusikalische Reise durch den Winter.

Raus aus der Gewohnheit, rein ins Abenteuer. Lustvoll, humorvoll und mit einem Quäntchen
Philosophie kitzelt dieses Stück unsere Sinne und regt gleichermassen zum Denken an. Es
bewegt Neugierige von der gemütlichen Ofenbank weg, hinaus in die Kälte und versetzt sie
in einen Rausch. Ob beim Schlitteln am Berg, auf den Spuren einer verbotenen Liebe oder
mit dem freudvollen Ausblick in den langersehnten Frühling.
Ist die Sehnsucht nach dem Strahlen auch stark genug, so dass beim Zuhören sogar ein
kleines Licht aufgeht?
Zumindest ein bisschen Stille finden, in dieser konsumfreudigen Zeit, die sich von flüchtigen
Werten nährt. Wieso sich nicht wieder einmal – wie ein Kind – rücklings in den Schnee fallen
lassen und mit den Flügeln einen Engel zeichnen, in unbeschwerter Freude?
Es winkt ein phantasiegeladener Ritt durch die Höhen und Tiefen der Gefühle in der
frostigen Jahreszeit, so unkonventionell, wie es noch nicht zu hören war.
Dieses Werk bringt ein wenig Leichtigkeit ins schwere Grau und trifft den Zauber des
Augenblicks. Dann, wenn die Stimmen im Raum erklingen, wenn kurz die Zeit stillsteht und
alles gut ist, so wie es ist – auf dieser Reise ins Winterzauberherz.